lass sie doch reden ...
  Startseite
  Über...
  Archiv
  1ste Gründung
  2te Gründung
  3te Gründung
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Links
  Homepage der MGB
  Donkies
  MVK
  Blasorchester Dürscheid
  Wormersdorf
  Musikverein Kreuzweingarten-Rheder


http://myblog.de/saxmanm

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Martinszug Köln-Gremberg

Es war kein offizieller Zug, aber er war witzig genug, davon zu erzählen. Erst mal dauerte die Hin- und Rück-Fahrt mindestens so lange wie der Zug selber. Er ging, glaub ich, nur um einen Häuserblock.
Wobei ich nicht sagen kann, dass die Wegbeschreibung wirklich richtig lag wenn es darin hieß "Ab hier die Fenster hoch und die Knöpfchen runter". Wobei wenn ich mich an die Frage eines Jugendlichen erinnere "Eh ... wann geht Martin??", dann kann die Wegbeschreibung doch nicht so falsch liegen.
Nach dem Martinszug sind wir dann alle gemeinsam noch in den McDoof auf einen leckeren Burger.

Es hat sich gezeigt, dass noch nicht alle den Blog kennen. Ich wurde von einem Mädel, das keinen Laptop hat, gefragt, ob ich denn wirklich immer etwas schreibe. Wir haben ihr erklärt, wie sie am einfachsten auf die Seite kommt. Sie ist blond, deshalb der einfache Weg.
Hier noch mal ein Appell an den Freund: LASS SIE DOCH MAL HÄUFIGER RAN - an den Computer.
5.11.06 10:49


Probe am 06.11.2006

Es ist lange her das wir Martinslieder auf der Probe geübt haben. Ich Frage mich wie viel bei den Kiddies, für sie war die Probe der Stücke, auf der dunklen Strasse hängen geblieben ist. Das werden wir dann die Woche hören.

Ansonsten war die Probe nur von Weihnachtslieder für unser Adventskonzert geprägt. Wobei ich gerne mal wissen würde welche Stücke wir überhaupt alle auf dem Konzert spielen. Manchmal glaube ich das weiß gar keiner. Für mich scheint es so als würde das Konzert sehr lange, weil wir so viele Stücke haben oder aber wir lassen so viel Stücke weg. Es sollte mal ein Programm rausgegeben werden, dann haben die Musiker auch mal eine Chance gezielt zu proben. (Es fehlt dann auf jeden Fall die Ausrede: „Ich habe aber etwas anderes geübt.“)
Die Probe an sich war recht dröge, was vielleicht am Schlafmangel über das Wochenende gelegen hat. Wenn man durch die Reihen gesehen hat waren einige Augen doch sehr klein. Dies und das irgendwie nach der Pause fast das halbe Orchester weg war, waren wohl die Auslöser für die schlechte Konzerntration in der zweiten Hälfte.

Auf der Probe wurden auch zwei wichtige Karnevalsentscheidungen getroffen. Zum einen haben wir unsere (Die Zuschneider mögen entschuldigen) zu kleinen Mützen zum Nähen bekommen. Zum Anderen haben wir mit einer Mehrheit beschlossen am Weiberfastnacht nicht die Halle zu bewirten. Gerüchten zu folge schafft der Sportverein (mit seinen Hunderten von Mitgliedern) es nicht, die Veranstaltung im Wechsel mit der Feuerwehr weiter zu tragen. Irgendwie erinnert die ganze Diskussion an die Kirmes, da suchte der Sportverein auch nur einen Dummen wegen dem die Veranstaltung nicht mehr weiter gemacht werden konnte.
7.11.06 08:23


Adventskonzert

Unser Programm für das Adventskonzert, mit herzlichem Dank an unseren Notenwart

Christmas Today
Christmas Variations
Die Winterrose
Every Valley
Pocahontas
Snow!
St. Thomas-Choral

dann noch etwas in einer kleinen Holz-Besetzung
und in einer Blechbesetzung.
8.11.06 21:06


Prinzenständchen

Es geht schon wieder los mit der 5ten Jahreszeit. Von der Erholung ging es in die Alte Schulstraße.Ein angenehm kurzer Weg. Beim Marschieren schien auch noch die Sonne. Erst als wir nihct mehr gespielt haben kamen die Wolken un der Regen. Ich meine es hätte auch kurz aufgerissen als wir zwischendurch noch ein Stückchen gespielt haben. Dies war aber nicht von Dauer. Der Regen ging weiter. Ich hoffe mal das dies kein böses Omen für den Weiberfastnachtszug ist.
Ich bin dann auch schnell mit verfrorenen Fingern und einem nassen Kopf nach Hause gegangen. Somit kann ich nur ahnen wie lange die Feier gedauert haben kann und ich kann mir vorstellen das sie lange gegangen ist.
12.11.06 19:22


Ollis Geburtstagsfete

Ein Hoch auf das Geburtstagskind. Olli, du hast eine tolle Fete gefeiert.
Auch wenn die Musik so laut war das man eine gepflegte Unterhaltung nachher nur geschrienen vollzogen werden konnte, aber wer wollt sich zu der Zeit denn Unterhalten. Zu einer coolen Party gehört das dazu. Genauso wie das klingeln in den Ohren wenn man den Heimweg antritt und das schlappe Gefühl am nächsten Tag.
Ich kann es nur nochmal sagen. Klasse Party Olli.
19.11.06 12:49


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung